Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen für Privatpersonen
der GARTENleben GmbH, A - 3910 Zwettl, Weitraer Str. 20a

Bei Bestellungen erkennen Sie unsere AGB an.

Geltung
Die Lieferungen, Leistungen und Angebote von der GARTENleben GmbH, erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen; entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich ihre Geltung zugestimmt.
Vertragserfüllungshandlungen unsererseits gelten insofern nicht als Zustimmung zu von unseren Bedingungen abweichenden Vertragsbedingungen. Diese Geschäftsbedingungen gelten als Rahmenvereinbarung auch für alle weiteren Rechtsgeschäfte zwischen den Vertragsparteien.

Versand und Lieferbedingungen
Versandkosten (Stand Juli 2014, Änderungen vorbehalten)
Die angegebenen Preise der einzelnen Produkte verstehen sich exklusive Versandkosten (Porto und Bearbeitungsgebühr).
Für Bestellungen innerhalb Österreichs wird eine Versandkostenpauschale von € 4,00 (inkl. MwSt.) und für Bestellungen nach Deutschland wird eine Versandkostenpauschale von €7,00 (inkl. MwSt.) verrechnet.
Ab einer Bestellmenge von € 100,-ist die Lieferung portofrei.
Für Lieferungen außerhalb Österreichs und Deutschland setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.
Sie erreichen uns unter gartentelefon@gartenleben.at

Preise
Alle von uns genannten Preise sind in unserem Endkundenshop, sofern nicht anders ausdrücklich vermerkt ist, inkl. Umsatzsteuer und zzgl. Transportkosten zu verstehen und gelten zum Zeitpunkt der Bestellung. Die Verrechnung unserer Lieferung erfolgt in Euro.

Fälligkeit, Zahlung, Zahlungsbedingungen und Verzugszinsen
Der bestellten Ware wird eine Rechnung beigelegt. Die Zahlung hat innerhalb von 14 Tagen ab Erhalt der Ware zu erfolgen.
Skontoabzüge bedürfen einer gesonderten Vereinbarung. Im Falle des Zahlungsverzuges, auch mit Teilzahlungen, treten auch allfällige
Skontovereinbarungen außer Kraft. Zahlungen des Kunden gelten erst mit dem Zeitpunkt des Einganges auf unserem Geschäftskonto als geleistet. Bei Zahlungsverzug des Kunden sind wir berechtigt, nach unserer Wahl den Ersatz des tatsächlich entstandenen Schadens oder Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe zu begehren. Unser Unternehmen ist berechtigt im Fall des Zahlungsverzuges des Kunden, ab Tag der Übergabe der Ware auch Zinseszinsen zu verlangen.

Mahn-und Inkassospesen
Der Vertragspartner verpflichtet sich für den Fall des Verzuges, die dem Gläubiger entstehenden Mahn-und Inkassospesen, soweit sie zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig sind, zu ersetzen, wobei er sich im speziellen verpflichtet, maximal die Vergütungen des eingeschalteten Inkassoinstitutes zu ersetzen, die sich aus der Verordnung des BMwA über die Höchstsätze der
Inkassoinstituten gebührenden Vergütungen ergeben. Der Kunde verpflichtet sich,pro erfolgter Mahnung einen Betrag von € 10,00
sowie für die Evidenzhaltung des Schuldverhältnisses im Mahnwesen pro Halbjahr einen Betrag von € 4,00 zu bezahlen.

Erfüllungsort
Handelt es sich um ein Verbrauchergeschäft ist der Erfüllungsort der Sitz des Unternehmens.

Geringfügige Leistungsänderungen
Handelt es sich um ein Verbrauchergeschäft, gelten geringfügige oder sonstige für unsere Kunde zumutbare Änderungen unserer
Leistungs-bzw. Lieferverpflichtung vorweg als genehmigt. Dies gilt insbesondere für durch die Sache bedingte Abweichungen.

Schadenersatz
Sämtliche Schadenersatzansprüche sind in Fällen leichter Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Personenschäden bzw. bei Verbrauchergeschäften für Schäden an zur Bearbeitung übernommenen Sachen. Das Vorliegen von leichter bzw. grober Fahrlässigkeit hat, sofern es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft handelt, der Geschädigte zu beweisen.
Handelt es sich nichtum ein Verbrauchergeschäft, beträgt die Verjährungsfrist von Schadenersatzansprüchen drei Jahre ab Gefahrenübergang. Die in diesen Geschäftsbedingungen enthaltenen oder sonst vereinbarten Bestimmungen über
Schadenersatz gelten auch dann, wenn der Schadenersatzanspruch neben oder anstelle eines Gewährleistungsanspruches geltend gemacht wird. Soweit nicht anders ausdrücklich vereinbart, sind weitergehende Ansprüche des Käufers, gleich aus welchem Rechtsgrund, ausgeschlossen.
Wir haften deshalb nicht für Schäden, die nicht im Liefergegenstand unmittelbar entstanden sind; insbesondere haften wir nicht für entgangene Gewinn oder sonstige Vermögensschäden des Käufers.
Für die Wiederherstellung von Daten haften wir nicht, es sei denn, dass wir den Verlust vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht haben und der Käufer sichergestellt hat, dass eine Datensicherung erfolgt ist, so dass die Daten mit vertretbarem Aufwand rekonstruiert werden können

Produkthaftung
Regressforderungen im Sinne des § 12 Produkthaftungsgesetzes sind ausgeschlossen, es sei denn, der Regressberechtigte weist nach, dass der Fehler in unserer Sphäre verursacht und zumindest grob fahrlässig verschuldet worden ist.

Transportschäden; Untersuchungs-und Rügepflichten des Kunden
Werden Waren mit offensichtlichen Schäden an der Verpackung oder am Inhalt angeliefert, so hat der Kunde dies beim Spediteur/Frachtdienst zu reklamieren und die Annahme zu verweigern. Zudem ist unverzüglich mit GARTENleben Kontakt
aufzunehmen. Verborgene Mängel sind unverzüglich nach Entdecken an GARTENleben zu melden.

Gewährleistung
Die Gewährleistungsansprüche des Kunden gegen GARTENleben bei Mängeln der gelieferten Ware richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen, soweit sich nicht durch nachstehende Regelungen Abweichungen ergeben. Die Gewährleistungsfrist endet 24 Monate nach der Lieferung.
Bei Nützlingen oder Waren mit kurzem Verderb hat der Besteller jedoch bei sonstigem Verlust seiner Gewährleistungsansprüche offensichtliche Mängel umgehend bei Erhalt der Lieferung zu prüfen und an biohelp Garten & Bienen zu melden.
Schäden die durch unsachgemäße oder vertragswidrige Maßnahmen des Kunden bei Lagerung der Ware hervorgerufen werden, begründen keinen Anspruch gegen GARTENleben. Die Unsachgemäßheit und Vertragswidrigkeit bestimmt sich insbesondere nach den Angaben des Herstellers.

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag,an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.
Das Rücktrittsrecht besteht nicht für die Lieferung von Nützlingen und Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (GARTENleben GmbH, Weitraer Str. 20a, A-3910 Zwettl, Tel.: +43 (0) 2822 200 50 50,
E-Mail: gartentelefon@gartenleben.at) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Abwicklung von Bestellungen und Veranstaltungen durch GARTENleben
Die Veranstaltungen und teilweise auch Bestellungen organisiert GARTENleben für verschiedene Organisationen. Daher erklären Sie sich bei einer Bestellung und Buchung einer Veranstaltung einverstanden, den Vertrag mit den betroffenen Organisationen abzuschließen.

Datenspeicherung
Mit der Anmeldung/Bestellung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Angaben für den Versand und in der Adress-Datenbank von GARTENleben und Natur im Garten gespeichert werden, Ihre Daten für die Bildung von Fahrgemeinschaften an andere TeilnehmerInnen weitergegeben werden und Sie gelegentlich weiterführende Informationen von GARTENleben und/oder Natur im Garten erhalten. Mit Angabe Ihrer E-Mail-Adresse erklären Sie sich mit den Erhalt von Informationen über E-Mail einverstanden, dass Ihre Daten an die Organisationseinheiten von Natur im Garten weitergegeben werden und Sie auch von diesen gelegentlich mit entsprechenden
Informationen, auch per E-Mail, versorgt werden (jederzeit widerruflich).

GARTENleben haftet nicht für Personen-und Sachschäden.
Programmänderungen und allfällige sonstige Änderungen behalten wir uns vor.
Es gilt österreichisches Recht. Gerichtsstand ist Krems.